Verfahren zur Genehmigung des Naturparks

Unser Ziel ist die Antragstellung beim Niedersächsischen Umweltminister für 2022 und die Einrichtung des Naturparks Teufelsmoor im Jahre 2023. Dafür bedarf es der vorherigen Zustimmung durch die beteiligten Kommunen und der Bereitschaft, dem Naturpark anzugehören.

Wir haben erste Gespräche mit den Kommunen begonnen: Im Dezember 2020 mit Bürgermeisterin Susanne Geils in Ritterhude,  im Januar 2021 mit Bürgermeister Axel Renken in Gnarrenburg und Kristian W. Tangermann in Lilienthal und Christina Jantz-Herrmann in Schwanewede.

Außerdem haben verschiedene Fraktionen von sich aus Anträge an die Verwaltung ihrer Kommune gestellt, um eine Unterstützung beschließen zu lassen, so in Worpswede und Osterholz-Scharmbeck.

Das Verfahren in den Kommunen wird sich mindestens über das Jahr 2021 erstrecken, vielleicht sogar bis 2022, auch wegen der Kommunalwahl am 12. September 2021 in Niedersachsen.

An dieser Stelle soll die offizielle Beschlusslage in den Kommunen dokumentiert werden. Damit kann jeder Interessierte selbst beurteilen, wie der Stand des Verfahrens ist.

Aktueller Stand in den Kommunen:

Osterholz-Scharmbeck

Am 9. Februar 2021 liegt für den Umweltausschuss folgende Beschlussvorlagen vor:
Bau- und Umweltausschuss, 9.2.2021: Beschlussvorlage Nr. 11-2021
– Beschluss: Anhörung des Fördervereins Naturpark Teufelsmoor e. V.

Worpswede

Umweltausschuss, 25.1.2021: Abstimmung über Antrag der UWG zum „Naturpark Teufelsmoor“: Einstimmige Zustimmung
Verwaltungsausschuss, 10.3.2021
Rat, 24.3.2021

Bremervörde

Noch ohne Beschluss

Gnarrenburg

Verwaltungsausschuss am 4. März 2021

Beschlussvorlage für den Haushalt 2022: € 2.500,- zur Unterstützung des Naturparks

Grasberg

Noch ohne Beschluss

Hambergen

Noch ohne Beschluss

Lilienthal

Noch ohne Beschluss

Ottersberg

Noch ohne Beschluss

Ritterhude

Verwaltungsausschuss  17. Februar 2021, Beschlussvorlage XVI/528, Beschluss: Unterstützung des Naturparks (einstimmig)

Rat  am 18. Februar 2021: Einmütige Unterstützung des Naturparks (bei einer Gegenstimme)

Schwanewede

Noch ohne Beschluss

Selsingen

Noch ohne Beschluss

Tarmstedt

Noch ohne Beschluss

Kreistag Osterholz

Signalbeschluss geplant im Kreistag am 1. Juli 2021

Kreistag Rotenburg

Noch kein Beschluss

Bremen

Noch ohne Beschluss