Gewässerschutzprogramm an der Wörpe in Grasberg

Mitglieder des Vorstandes unseres Vereins trafen sich heute mit Reinhold Wischhusen, allg. Vertreter der Bürgermeisterin i. R., um die Schutzmaßnahmen zur Renaturierung der Wörpe zu besichtigen.

An der Wörpe in Höhe des Klärwerks begann die Tour, um dann flussaufwärts bis nach Wilstedt verschiedene Standorte am Fluss aufzusuchen. Die Gemeinde Grasberg hat dort in den vergangenen zwei Jahrzehnten mehrere Grundstücke an der Wörpe von Landwirten erworben, diese aus der Nutzung herausgenommen, um sie entweder als Uferrandstreifenprogramm für eine Renaturierung zu verwenden oder größere Flächen nur noch extensiv zu bewirtschaften und als Grünzonen oder für Kompensationszwecke zu nutzen.

Aktiver Naturschutz ohne Verordnungen und Auflagen, gemeinsam umgesetzt mit den Landwirten!